Es gibt eine Vielzahl von Lehrgängen für Betreuer und Führungskräfte der Jugendfeuerwehr. Bei diesen Lehrgängen können sich die Teilnehmer zum Beispiel auf den Gebieten Pädagogik oder Rhetorik fortbilden. Es werden aber auch zahlreiche Lehrgänge angeboten, bei denen die Teilnehmer neue praktische Ideen für die Gestaltung ihres Jugendfeuerwehrdienstes sammeln können. Diese Lehrgänge finden meistens am Wochenende, von Freitagabend bis Sonntagnachmittag, statt.

Über den Lehrgängen mit fachlichem Bezug, den sogenannten Neigungslehrgängen, steht der Einstiegslehrgang. Darum sollte vor dem Besuch der Neigungslehrgänge der Einstiegslehrgang bereits absolviert worden sein. In diesem Lehrgang wird den Teilnehmern vor allem das wichtige Thema „Rechte und Pflichten“ vermittelt.

Bildungsarbeit wird bei der Jugendfeuerwehr groß geschrieben

Zum Besuch des Einstiegslehrgangs ist die vorherige Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Kurs erforderlich.

Um in den Besitz der JugendleiterCard (JULEICA) zu kommen, müssen die Betreuer mindestens den Einstiegslehrgang und zwei Neigungslehrgänge oder aber den Einstiegslehrgang und den Lehrgang „Führungskräfte der Jugendabteilung“ an der Landesfeuerwehrschule besucht haben.

 

Fragen…?

Bei Fragen könnt ihr euch an Matthias Düsterwald wenden.

Matthias Düsterwald
Fachbereichsleiter Bildungsarbeit
matthias.duesterwald@jugendfeuerwehr-hannover.de