Auch 2017 stehen wieder einige Wettbewerbe an. Auf dieser Seite findet ihr im Laufe des Jahres Ergebnisse und Berichte der einzelnen Veranstaltungen – einen Überblick über die Wettbewerbstermine, Adressen etc. findet ihr hier.

Regionswettbewerb 2017

Am 20.05.2017 fand der Regionswettbewerb in Langenhagen statt.

Fotos

Ergebnisse

Platz Stadt/Gemeinde Ort Punktzahl
1 Wedemark Negenborn 1436,00
2 Neustadt Nöpke II 1427,00
3 Gehrden Everloh 1423,00
4 Wedemark Brelingen 1412,00
5 Wunstorf Klein Heidorn 1409,00
6 Wunstorf Luthe 1406,00
7 Neustadt Eilvese 1404,00
8 Garbsen Berenbostel 1400,00
9 Neustadt Nöpke I 1399,00
10 Hannover Misburg 1397,00
11 Wedemark Hellendorf 1395,00
12 Garbsen Osterwald Unterende II 1394,00
13 Neustadt Laderholz 1394,00
14 Neustadt Suttorf II 1393,00
15 Sehnde Rethmar I 1392,00
16 Neustadt Suttorf I 1391,86
17 Garbsen Osterwald Unterende I 1391,00
18 Sehnde Rethmar II 1379,00
19 Hannover Davenstedt 1370,00
20 Seelze Velber 1369,00
21 Wedemark Berkhof/Oegenbostel 1366,00
22 Hannover Stöcken 1363,00
23 Wedemark Elze 1352,00
24 Neustadt Eilvese II 1348,00
25 Neustadt Otternhagen 1338,00
26 Lehrte Ahlten 1336,00
27 Langenhagen Godshorn 1331,00
28 Sehnde Sehnde 1329,00
29 Seelze Seelze 1324,00
30 Barsinghausen Barsinghausen 1321,86
31 Wunstorf Blumenau 1315,00
32 Hannover Bornum 1306,00
33 Hannover Buchholz 1290,86
34 Isernhagen Altwarmbüchen 1289,00
35 Wennisen Wennigsen 1289,00
36 Gehrden Gehrden 1276,00
37 Isernhagen lsernhagen HB 1271,00
38 Wennisen Degersen 1258,00
39 Ronnenberg Linderte 1232,00
40 Langenhagen Kaltenweide 1193,86
41 Lehrte Lehrte 1190,86
42 Hannover Wettbergen 1084,00

Leistungsspangenabnahme

Wochenlanges Training lohnte sich: Höchste Auszeichnung der Jugendfeuerwehr verliehen

Am Sonntag, den 17.09.2017, fand auf den Sportanlagen „In der Barne“ in Wunstorf die diesjährige regionsweite Leistungsspangenabnahme statt. Zum Ende des Tages gab es bei 228 Jugendlichen der 31 Gruppen, die sich den Disziplinen der Leistungsspange gestellt hatten, glückliche Gesichter: Sie konnten nach hartem Training alle anspruchsvollen Anforderungen erfüllen und erhielten die höchste Auszeichnung, die Jugendfeuerwehrmitglieder in Deutschland erhalten können. Für eine Gruppe hat es leider nicht ganz gereicht – diese kann jedoch die Prüfung zu einem späteren Zeitpunkt wiederholen.

Die Jungen und Mädchen im Alter zwischen 15 und 18 Jahren mussten in Gruppen à neun Personen neben einem mündlichen Testat mit Fragen zum Allgemeinwissen eine 120 Meter lange Schlauchleitung möglichst schnell und fehlerfrei auslegen und einen Löschangriff aufbauen. Auch die sportlichen Leistungen wurden von einem extra aus Nienburg angereisten Prüfungsteam beim Kugelstoßen und beim Staffellauf überprüft.

Beim Bestehen der Disziplinen zählt der Teamgedanke: So mussten alle Leistungen gemeinschaftlich erreicht werden. Da jedoch nicht jede Jugendfeuerwehr neun Mitglieder im entsprechenden Alter hat, wurden auch in diesem Jahr im Vorfeld Gruppen gebildet, die aus Jugendlichen verschiedener Jugendfeuerwehr bestehen.

Nachdem die Teilnehmer, die aus der ganzen Region Hannover angereist sind, ab 8:30 Uhr bei gutem Wetter ihre Leistungen zeigen konnten, kippte das Wetter zur Verleihung der begehrten Auszeichnung gegen 16:00 Uhr merklich: Im strömenden Regen bekamen die stolzen Jugendlichen unter anderem von der stellvertretenden Regionspräsidentin Michaela Michalowitz ihre Auszeichnungen verliehen und machten sich durchnässt, aber stolz und zufrieden auf den Rückweg in ihre jeweilige Heimat, wo der Erfolg häufig noch weiter gefeiert wurde.

Fotos